Griechenland: tragisches Ende für eine Frau, die in der U-Bahn auf die Gleise gefallen ist

Der tragische Vorfall mit dem Tod einer Frau in der Athener U-Bahn ereignete sich heute mittag. Die Frau, die an der U-Bahnstation Panormu auf die Gleise fiel, erwies sich als tot.

Neun Feuerwehrleute waren an der Operation beteiligt, um sie zu retten, und kamen in drei Fahrzeugen an. Leider waren ihre Bemühungen vergebens – die Frau wurde tot herausgenommen.

Früher, auch heute, fiel ein Mann am Bahnhof Holargos auf die Gleise. Den Rettungskräften gelang es, ihm zu helfen. Der bewusste Mann wurde mit einem Krankenwagen in das Krankenhaus von Gennimatas gebracht.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure