Coronavirus: Archimandrite Meteora ist verstorben

Archimandrit der Heiligen Metropole Staga und Meteora Dorotheos Tsevelekas verstarb. In den letzten Wochen war er im Trikala-Krankenhaus auf der Intensivstation, wo Coronavirus diagnostiziert wurde.

Laut trikalavoice.gr gelang es dem gesegneten Archimandriten, „das Kloster St. George Avras in 8 Jahren in einen Bienenstock von Gläubigen zu verwandeln“.

Die Heilige Diözese Stagi und Meteora hat eine entsprechende Ankündigung veröffentlicht, wonach der Trauerzug und die Beerdigung am Großen Dienstag um 10.30 Uhr im Heiligen Kloster von Agios Georgios Avras mit allen vorgeschriebenen Coronavirus-Protokollen stattfinden werden.

Wie bereits erwähnt, „werden sich während der Prozession aufgrund der oben genannten Schutzmaßnahmen nur der ehrwürdigste Metropolit von Stagi und Meteora, Herr Teoklitos und die autorisierten Priester im Tempel befinden.“





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}