Indische „Doppelmutante“ – Was ist der Unterschied zwischen einem besonders „bösartigen“ Coronavirus-Stamm?

Lenta.ru sprach mit der Biologin Baranova, Professorin an der School of Systems Biology der George Mason University, über die Merkmale der indischen Variante des Coronavirus.

IM Interview mit „Lente.ru“… Der Biologe sprach von einem „besonders bösartigen“ Stamm, der als „Doppelmutante“ bekannt ist und sich in Indien rasch ausbreitete. Die erhöhte Infektiosität erklärt sich durch das gleichzeitige Vorhandensein von 5-6 Mutationen, sagt Baranova:

„Die indische ‚Doppelmutante‘ wurde erstmals im Oktober 2020 beschrieben. Es gibt nicht einmal zwei Mutationen, sondern fünf oder sechs, während zwei besonders „böse“ sind. Doppelmutation kann auf zwei Arten auftreten. Das erste ist, dass eines einfach in der richtigen Reihenfolge gebildet wird, dann das andere. Dies ist die Standardversion und ziemlich langsam. Es gibt aber auch einen schnellen Weg, wenn zwei Viren in dieselbe Zelle eindringen, RNA-Elemente miteinander austauschen und dementsprechend eine Hybridversion mit zwei Mutationen gleichzeitig erhalten. „

Der Biologe glaubt, dass der indische Stamm „definitiv ansteckender ist als seine Standard-Cousins“. Es wurde erstmals im Oktober letzten Jahres beschrieben. Gleichzeitig stellten sich die Wissenschaftler nicht einmal vor, wie schnell es sich im ganzen Land ausbreiten würde. Bereits im April dieses Jahres legte das indische Genomics-Konsortium SARS-CoV-2 einen Bericht über einen signifikanten Anstieg des Anteils von E484Q- und L452R-Mutationen im Bundesstaat Maharashtra im Vergleich zu Dezember 2020 vor. Baranova betont:

„Bisher hat jedoch keiner der Wissenschaftler klar und eindeutig gesagt, dass dieser Stamm rekombinant ist. Obwohl die Hypothese der raschen Entwicklung von Coronaviren indirekt ist, gibt es bereits viele überzeugende Beweise. „





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}