Familientragödie: Der 50-jährige Mann tötete seine Mutter und erschoss sich dann

In Ptolemais ereignete sich eine Familientragödie: Ein 50-jähriger Mann tötete seine Mutter und beging dann Selbstmord. Der Täter soll in der Vergangenheit psychische Probleme gehabt haben.

Laut lokalen Medienberichten wurden die 75-jährige Frau und ihr Sohn heute Morgen in ihrem Haus in Ptolemais tot aufgefunden. Beide hatten Schusswunden. Nach vorläufigen Informationen von Strafverfolgungsbehörden ist die wahrscheinlichste Version, dass der Mann zuerst seine Mutter erschossen und dann Selbstmord begangen hat.

Eine pensionierte Lehrerin und ihr Sohn lebten zusammen. Heute wurden sie von Nachbarn, Anwohnern, die besorgt waren, dass sie lange Zeit weder Mutter noch Sohn gesehen hatten, tot in ihrem eigenen Haus aufgefunden.

Neben dem leblosen Körper eines 50-jährigen Mannes wurde ein Jagdgewehr gefunden, das laut polizeilichen Quellen angeblich gesetzliche Rechte hatte. Laut Kozanimedia.gr hatte der Täter in der Vergangenheit psychische Probleme.

Eine Gruppe der forensischen Untersuchungsabteilung der Kozani-Polizeibehörde traf am Tatort ein. Alle Details der Tragödie werden festgelegt.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}