Die Schlange verursachte am Busbahnhof von Kifisu Panik

Ein unerwarteter „Passagier“ wurde zum Unruhestifter am Intercity-Busbahnhof KTEL Kifisou (Athen).

Das Ehepaar sei von Artemis aus in seinem Auto am Busbahnhof angekommen, wo sie das Wochenende verbracht hätten. In KTEL Kifisa wollten sie die Schwester des Fahrers verlassen, um in ihr Landhaus zurückzukehren.

Als sie jedoch am Bahnhof anhielten, stellten sie fest, dass sie eine Schlange „mitnahmen“, die auf die Stoßstange des Autos krabbelte.

Das verängstigte Paar rief die Polizei an, und Polizeibeamte kamen am Tatort an. Experten gelang es, das Reptil aus dem Fahrzeug zu entfernen, das anscheinend zum Aufwärmen ins Auto geklettert war und so den ganzen Weg nach Athen zurücklegte.

Der „Reisende“, der sich als weit entfernt vom natürlichen Lebensraum herausstellte, wurde von der Polizei an die Mitarbeiter der Wildlife Protection Association ANIMA übergeben. Ob die Schlange giftig war, wird nicht berichtet.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure