Dreigliedriges Treffen der Verteidigungsminister Griechenlands, Zyperns und Ägyptens in Nikosia

Die Probleme des östlichen Mittelmeers werden heute in Nikosia von den Verteidigungsministern Griechenlands, Zyperns und Ägyptens erörtert. Die Unterzeichnung einer gemeinsamen Erklärung wird erwartet.

Charalambos Petridis, Verteidigungsminister von Zypern, wird heute um 15:00 Uhr im Landmark Hotel mit seinem griechischen Amtskollegen Nikolaos Panagiotopoulos und General Mohamed Zaki aus Ägypten zusammentreffen. Um 15:30 Uhr beginnt eine trilaterale Konsultation der Delegationen der Verteidigungsministerien Griechenlands, Zyperns und Ägyptens.

Das Hauptthema des Treffens wird die Diskussion der neuesten Entwicklungen im östlichen Mittelmeerraum und in der Region sein. Die Verteidigungsminister der drei Staaten werden auch Möglichkeiten zur weiteren Stärkung der Verteidigungszusammenarbeit erörtern. Eine gemeinsame Erklärung soll um 17:00 Uhr unterzeichnet werden. Danach findet um 17:15 Uhr eine gemeinsame Pressekonferenz statt.

Am Donnerstag, den 20. Mai, werden die Verteidigungsminister Griechenlands und Ägyptens laut AMPE getrennte Treffen mit Nikos Anastasiades, dem Präsidenten der Republik Zypern, abhalten. Im Rahmen des Besuchs in Zypern werden auch bilaterale Treffen zwischen den Delegationen der drei Länder stattfinden.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure