8-jähriger Krimineller in einer Jugendbande

Nach Angaben der Strafverfolgungsbehörden wurde bei Syntagma ein 8-jähriges Kind wegen Raubes und Schlägen auf Minderjährige festgenommen.

Der Junge gehörte zu einer Bande von Minderjährigen, die ihn als „Köder“ benutzten – sie näherten sich den Opfern und schlugen und beraubten sie. Drei minderjährige Kinder, von denen eines erst 8 Jahre alt war, wurden gestern Abend von der Syntagma-Polizei festgenommen, nachdem die Jugendlichen einen Raubüberfall begangen hatten.

Den Informationen zufolge fing alles damit an, dass eine Gruppe von drei jungen Roma zwei minderjährige Jungen angriff, sie schlug und ihnen Geldbörsen und Mobiltelefone wegnahm.

Die jugendlichen „Banditen“ führten kriminelle Aktivitäten streng nach Plan aus: Der 8-Jährige diente als „Köder“, damit sich die Räuber den Opfern nähern konnten, die Fahrrad fuhren. Dann wurden sie von 15-Jährigen überfallen und ausgeraubt.

Nach Erhalt einer Aussage der Opfer auf der Polizeiwache trafen OPKE-Polizisten am Ort des mutmaßlichen Vorfalls ein. Sie fanden verdächtige Personen in der Nähe und nahmen sie fest. Der Fall wurde an die Athener Polizei übergeben.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}