Benzinangriff auf eine Frau

Erneut saß die bekannte örtliche Polizei „Kamel“ (Κάμελ) in Untersuchungshaft, die den Frauen von Volos Angst einjagte, indem sie sie mit Benzin überfiel.

Am Samstagnachmittag, den 06.05., näherte sich in einem Stadtpark plötzlich ein 38-jähriger Angreifer einer ahnungslosen Frau mit einer Flasche, die mit einer gelben Flüssigkeit, wahrscheinlich mit Benzin, bespritzt war, und terrorisierte sie mit der Drohung, sie zu übergießen.

Der jungen Frau soll es gelungen sein, vor einer unzulänglichen Person zu fliehen und den Vorfall sofort der Polizei anzuzeigen.

Wenige Minuten später legten Vertreter der Behörden dem inhaftierten „Kamel“ Handschellen an, der vor die Staatsanwaltschaft des erstinstanzlichen Gerichts in Volos gebracht werden sollte.

Es ist bekannt, dass der Stadtbewohner kürzlich zweimal versucht hat, Selbstmord zu begehen und in eine psychiatrische Anstalt gebracht werden wollte. Die Ärzte glauben jedoch, dass er keine Krankenhausbehandlung benötigt, da seine Krankheit nicht zu denen gehört, für die ein Krankenhausaufenthalt erforderlich ist.

In der Vergangenheit wurde der Mann mehrfach festgenommen, weil er Frauen mit Benzin angegriffen hatte. Und für den Angriff auf ein Mädchen, das im Dezember 2019 mit ihrem Hund spazieren ging, warf er einen Stein, woraufhin er zu 60 Tagen Gefängnis verurteilt wurde.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}