Auf Instagram angekündigt, Selbstmord zu begehen: Wie eine Frau gerettet wurde

Die Öffentlichkeit in Chalkis war äußerst alarmiert, als ein Social-Media-Nutzer auf Instagram ankündigte, dass er Selbstmord begehen werde.

Es wird berichtet, dass die Polizei, sobald die Informationen im Internet auftauchten, sofort zu der Adresse fuhr, an der die 45-jährige Frau wohnte.

Insbesondere, wie evima.gr schreibt, ereignete sich der Vorfall am 10.06. in den frühen Morgenstunden. In ihrem Post auf Instagram behauptete die Dame, die Entscheidung sei „aus familiären Gründen getroffen worden“. Glücklicherweise rief eine Person aus ihrem familiären Umfeld sofort die Behörden an, die sich sofort beeilten, den potenziellen Selbstmord zu retten.

Die Polizei fand sie lebend, aber in einem schlechten emotionalen Zustand. Die Frau erhielt medizinische und psychologische Hilfe.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure