Sensation: Ehemann-Pilot der in Glyka ermordeten Nera Caroline hat den Mord an seiner Frau gestanden

Der Ehemann der ermordeten 20-jährigen Caroline, ein 32-jähriger Pilot, hat vor einer halben Stunde den Mord an seiner Frau gestanden. Er wurde festgenommen und wird zur Staatsanwaltschaft gebracht.

Im Zuge der Ermittlungen zu dem brutalen Verbrechen erhielt die Polizei neue Hinweise und wollte den Ehemann der ermordeten Frau erneut verhören. Nach der heutigen Trauerfeier auf Alonissos wurde der Mann zum Office of Murder Investigation gebracht.

Sechs Stunden lang versuchte Carolines Ehemann, die Polizei von seiner Unschuld zu überzeugen und erklärte, was in dieser schicksalhaften Nacht passiert war. Die genannte Version überzeugte jedoch die Wärter nicht, die Lücken und Ungereimtheiten in seiner Aussage entdeckten. Kurz vor 21.30 Uhr brach der Mann zusammen und gestand die Tat. Er wurde festgenommen und zur Staatsanwaltschaft gebracht.

Der Mann erklärte seine Handlungen und sagte, dass er und seine Frau sich oft gestritten hätten und sie ihn verlassen würde, um das Kind zu nehmen. Dies wurde zum Hauptmotiv für die Tat. Auf die Frage, warum er die ganze Zeit lüge und nicht existierende Ereignisse erfinde, sagte der Mann: „Wegen des Kindes.“

In der ersten inoffiziellen Erklärung ihres Mannes gegenüber den Behörden, wie ERT berichtet, ist ein Pilot der Zivilluftfahrt erzähltedass gegen 4:30 Uhr morgens drei vermummte Männer, die mit einem griechischen Akzent sprachen, in ihr Haus eindrangen und ein Fenster an der Rückseite des Hauses einbrachen. Die Eindringlinge fesselten ihn dann mit Handschellen an einen Stuhl und begannen, das Haus zu durchsuchen. Er konnte sich gefesselt bewegen, schaltete sein Handy (!) ein und rief die Polizei.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure