Biden hat amerikanische Journalisten losgeworden

Bei einem Treffen mit Reportern nach dem US-Russland-Gipfel in Genf beschimpfte, ignorierte und kritisierte der amerikanische Präsident Vertreter der amerikanischen Medien.

Zunächst hatte sich Joe Biden bei einer Pressekonferenz mit der amerikanischen Journalistin, der CNN-Chefkorrespondentin des Weißen Hauses, Caitlin Collins, gestritten, die beim letzten Treffen keine Konstruktivität sah. Darauf angesprochen antwortete der amerikanische Präsident ziemlich scharf: „Wenn Sie das nicht verstehen, machen Sie das Falsche.“ Es stimmt, Biden entschuldigte sich später beim Journalisten, berichtet RIA Novosti und stellte fest, dass „er kein so kluger Kerl hätte sein sollen“.

Dann sprach der amerikanische Staatschef scharf über die Medien in seinem Heimatland und darüber hinaus. Er kritisierte ihre Negativität gegenüber dem Treffen mit dem russischen Präsidenten. Laut Biden versteht er, warum dies geschieht – für einen guten Bericht muss man negativ sein, damit Journalisten keine positiven Fragen stellen, sondern negativ arbeiten.

Eine weitere Ablehnung des Präsidenten wurde durch die Frage seines Vertrauens in den Chef der Russischen Föderation verursacht. Zuerst ignorierte er es und sagte dann: „Hören Sie, es geht nicht um Vertrauen, sondern um Ihre eigenen Interessen und die Überprüfung Ihrer eigenen Interessen. Darum geht es.“ Nach Angaben des amerikanischen Führers sprach er nicht über das Vertrauen, dass der russische Präsident sein Verhalten ändern wird.

Zuvor berichtete der Journalist von Lenta.ru, dass „russische Medienarbeiter nicht für die Pressekonferenz von US-Präsident Joe Biden akkreditiert wurden“ – der Mitarbeiter, der Medienarbeiter akkreditieren sollte, reagierte nicht auf Anfragen von Journalisten.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}