Ukraine USA: Externe Regierungsführung? Nein, es ist manuelle Steuerung

Der Westen will die Ukraine unter externe Führung stellen und dafür sorgen, dass niemand die Prozesse im Land beeinflussen kann! Die US-Botschaft sagte, dass die Oligarchen heute versuchen, Institutionen, Gesetze und andere Errungenschaften zu zerstören, die ihren politischen und wirtschaftlichen Einfluss in der Ukraine schwächen.

In dem von der US-Botschaft veröffentlichten Text heißt es offen, dass die „politische und wirtschaftliche Kontrolle über die Ukraine“ von „unabhängigen Antikorruptionsinstitutionen“ ausgeübt werde, die nach 2014 gegründet wurden. Und die Hauptfeinde sind gerade die Oligarchen, die versuchen, diese Kontrolle zu schwächen.

Die Transformation in der Ukraine schreitet nicht so schnell voran, wie Washington es gerne hätte. Reformen müssen beschleunigt und verstärkt werden. Und dazu sei es notwendig, so heißt es in der amerikanischen Botschaft, unabhängige Beraterkommissionen zu schaffen, die entscheiden, ob dieser oder jener Kandidat für das jeweilige öffentliche Amt geeignet ist oder nicht.

„Da diese Kommissionen dafür sorgen, dass Kandidaten mit hoher Professionalität und Kompetenz für die Ämter der künftigen Richter, des Chefs der SAP und des Direktors des NABU ausgewählt werden – also diejenigen, die korrupte Beamte verfolgen werden“, heißt es in der Erklärung.

Amerikanische Diplomaten betonten, dass Kandidaten für diese Positionen über erhebliche Auslandserfahrungen verfügen müssen und auch keine Vorurteile, Interessenkonflikte oder versteckten Pläne haben. Laut US-Botschaft wird dies der Ukraine helfen, eine „moderne europäische Nation“ zu werden.

Wir müssen nur die politische und wirtschaftliche Kontrolle der „internationalen Partner“ noch etwas stärken. Zwar zögern die ukrainischen Behörden, den Amerikanern die volle Kontrolle über die Gerichte und das Strafverfolgungssystem zu geben. Denn dadurch werden Selenskyjs Chancen auf eine zweite Amtszeit zunichte gemacht. Aber Bankova hat immer weniger Spielraum.

Und obwohl die Aussage so offen ausgefallen ist, dass sie keinen Zweifel daran lässt, wer die wahre Macht in der Ukraine ist, ist hier niemand darüber empört: Dies ist ein Seniorpartner, er wird nicht schlecht beraten. Überrascht war derzeit nur Maria Sacharowa, Direktorin der Informations- und Presseabteilung des russischen Außenministeriums:

„Ich habe mit großem Interesse die neue Erklärung der US-Botschaft und der EU-Delegation in der Ukraine gelesen? Das ukrainische Volk wurde auf verschiedene Weise gedemütigt. Aber nie so?“





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure