Das Stadtzentrum von Athen verändert sich weiter: Theaterplatz

Nach Angaben der Stadtverwaltung Athen beginnt eine öffentliche Ausschreibung, um ein Bauunternehmen zu identifizieren, das den historischen Theaterplatz im Zentrum von Athen, hinter dem Rathaus, radikal rekonstruieren wird.

Das Budgetprojekt von 1.900.000 Euro wird aus europäischen Mitteln finanziert, basierend auf dem genehmigten Architekturplan.

Der radikale Umbau des Theaterplatzes (πλατείας Θεάτρου) soll seinen öffentlichen Raum wiederbeleben. Neben den technischen und ökologischen Aspekten ist auch die soziale Dimension ein wichtiges Element.

Der Platz diente traditionell als Treffpunkt und Kommunikation für die Stadtbewohner, die dort gerne ihre Freizeit verbrachten. Um Διπλάρειο Σχολή herum werden in den Fußgängerzonen Teatru und Diplari architektonische Veränderungen vorgenommen.

Das Projekt sieht eine ästhetische und ökologische Renovierung des Raumes vor, die Förderung der kulturellen Elemente des Gebiets, eine Steigerung der Effizienz und Zugänglichkeit des öffentlichen Raums für Fußgänger, die Schaffung jener funktionalen Bedingungen, die die Nutzung von Wohngebäuden in die Umgebung und das Sicherheitsgefühl von Anwohnern und Passanten rund um die Uhr.

Ziel des architektonischen Ansatzes ist es, die Gegenwart mit dem historischen Gedächtnis der Stadt zu verbinden, einen öffentlichen Raum für individuelle und kollektive Veranstaltungen und kulturelle Freizeit zu schaffen.

Dieses Renovierungsprojekt ist Teil einer neuen Philosophie der von der Gemeinde ins Leben gerufenen Projekte, eines der ersten, das zusammen mit den folgenden das Gesicht des historischen und kommerziellen Zentrums von Athen neu definiert.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure