Russland: Diskriminierung und Sperrung von Ungeimpften ist unvermeidlich

Heute gaben die russischen Behörden bekannt, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen wollen, nur begrenzte Beschäftigungsmöglichkeiten haben, in vielen Berufen nicht arbeiten können und wahrscheinlich diskriminiert werden.

Dmitry Peskov sagte: „Die Realität ist, dass es unweigerlich zu einer solchen Diskriminierung kommen wird. Menschen ohne Impfungen und Immunität werden nicht überall arbeiten können. Es ist unmöglich. Es wird eine Bedrohung für andere sein.“

Präsident Wladimir Putin warnte am Montag, den 21. Juni, dass sich die Coronavirus-Situation in einigen Regionen Russlands verschlimmere. Daher begannen die Behörden, die Idee von Massen- und oft obligatorischen Impfungen zu fördern, um zu versuchen, die Zunahme neuer Fälle zu stoppen.

Russland gab heute 546 Todesfälle bekannt, die höchste Tagesrate seit Februar. In den letzten 24 Stunden wurden 16.715 neue Fälle von COVID-19 gemeldet. Schuld an der starken Verschlechterung der epidemiologischen Lage ist der indische Stamm Delta.

Die Behörden versuchen mit der Karotten-und-Peitsche-Methode, die Ausbreitung des Coronavirus durch aktive Impfungen einzudämmen – von der Möglichkeit, Immobilien oder ein Auto der Geimpften zu gewinnen, bis hin zur Warnung von „Verweigerern“ vor Verlustgefahr ihre Stelle wegen Entlassung.

Gleichzeitig werden die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Der Bürgermeister der russischen Hauptstadt, Sergej Sobjanin, sagte heute, dass Restaurants und Cafés ab dem 28. Juni nur von Personen besucht werden können, die eine Impfung oder eine Vorerkrankung nachweisen oder ein negatives Ergebnis eines molekularen Tests vorlegen in den letzten drei Tagen gemacht.

Moskauer Restaurants sind laut APE-MPE verpflichtet, dringend ein System zur Überprüfung der QR-Codes von Geimpften zu schaffen. Ist diese Voraussetzung nicht erfüllt, können Gastronomiebetriebe Besucher nur zum Mitnehmen oder mit Lieferung der Bestellung bedienen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}