Sie suchten nach Schätzen, landeten aber bei der Polizei

Zwei ehrgeizige Abenteurer, glühende Anhänger von Indiana Jones, kamen auf der Suche nach Gold in Grevena an, landeten jedoch in der Haftanstalt der örtlichen Polizei.

Zwei Schatzsucher wurden von Polizeibehörden festgenommen Die Goldsucher waren mit verschiedenen Werkzeugen für die entsprechenden Prospektionsarbeiten und Hilfswerkzeugen zum Graben von Löchern an Stellen ausgestattet, an denen sie als verborgene Schätze galten.

Dabei handelt es sich um zwei Griechen im Alter von 35 und 38 Jahren, die bei Ausgrabungen von der OPKE-Polizei auf frischer Tat ertappt wurden.

Die Schatzsucher verstießen gegen mehrere Bestimmungen des Gesetzes „Über den Schutz von Altertümern und Kulturgütern im Allgemeinen“ und hatten zudem 16 Patronen bei sich.

Die Häftlinge wurden zum Sicherheitsdienst Grevena gebracht. Die Behörden führen eine vorläufige Untersuchung durch, um festzustellen, ob sie in anderen Gebieten illegale Ausgrabungen durchgeführt haben. Gegen die Schatzsucher wurde ein Verfahren eingeleitet, sie wurden zur Staatsanwaltschaft Grevena gebracht.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure