Betrüger sind in Alarmbereitschaft – gefälschte Zertifikate nehmen Fahrt auf

Nur 9 Tage nach der Einführung von Zertifikaten über die Abwesenheit von Coronavirus wurde das Netzwerk mit ihren Fälschungen überflutet. Im Telegram-Messenger lässt sich nicht nur einfach ein Dokument erstellen, sondern man kann auch Impfstoffe kaufen.

Laut Euronews kann man im Darknet die Anbieter solcher Dienste kontaktieren und in Kryptowährung bezahlen. In Italien beispielsweise wurden bereits 10 Schemata bekannt gegeben. Gianluca Berruti, Leiter des Mailänder Cyber-Fraud-Teams, das die Operation leitet, sagt:

„Über das Internet und über diese Kanäle können Sie verschiedene Dinge und Dokumente auf der ganzen Welt verkaufen. Gefälschte Pässe und Impfstoffe sind nicht nur in der Europäischen Union erhältlich, sondern auch an anderen Orten, zum Beispiel in der Schweiz, den USA, Großbritannien. Wir fanden sie auch in Neuseeland und fernen Ländern. Nicht nur diejenigen, die gefälschte Zertifikate verkaufen, sondern auch diejenigen, die versuchen, diese zu verwenden, tragen eine große Verantwortung.

Die Preise sind für diejenigen, die das Gesetz umgehen möchten, recht erschwinglich – 100-150 Euro, die Kosten variieren je nach Paket. Es enthält oft ein Zertifikat und die Dosen des Impfstoffs. Ungefähr 250.000 Benutzer haben sich registriert, um solche Dienste zu erhalten, und etwa 100 haben versucht, Verkäufer direkt zu kontaktieren. Geordert wurde nicht nur aus der EU, sondern auch von außerhalb.

Der Polizeidienst der Europäischen Union behauptet, dass sich Betrüger während einer Pandemie perfekt an die Situation anpassen. Zum Beispiel beherrschten sie schnell die Technik, negative Testergebnisse für COVID-19 zu fälschen. EU-weit werden Strafverfolgungsbehörden von Europol aktiv unterstützt – der gemeinsame Kampf gegen Fälscher, Hacker und Bankdatendiebe trägt greifbare Ergebnisse.

Die EU-Agenturen für innere Angelegenheiten warnen davor, dass Kriminelle mit Hilfe von Hightech-Tools – speziellen Computerprogrammen und hochauflösenden Druckern – hochwertige Dokumente erstellen. Auch die Grenzkontrolle ist nicht immer so gut ausgestattet.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure