Der estnische Botschafter hat es nicht nach Kasachstan geschafft

Auf dem nach Frederic Chopin benannten polnischen Flughafen in Warschau ereignete sich ein unangenehmer Vorfall. Der estnische Botschafter weigerte sich, beim Einsteigen in das Flugzeug eine Maske zu tragen und durfte nicht an Bord.

Der Diplomat verhielt sich laut RMF24 aggressiv, und um ihn aus dem Sperrgebiet herauszuholen, mussten die Sicherheitsbeamten des Flughafens gerufen werden. Nach ziemlich langem Warten auf die Polizei beruhigte sich der estnische Botschafter jedoch und setzte dennoch eine Maske auf. Nachdem er seinen Diplomatenpass von den Strafverfolgungsbehörden überprüft hatte, verließ er das Flughafengebäude. Leider flog das Flugzeug auf dem Weg in die Hauptstadt Kasachstans ohne ihn weg. Der Vorfall ereignete sich gestern Abend, Sonntag, kurz vor Mitternacht.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}