Griechisches Arbeitsministerium eröffnet Diskussion über Mindestlohn

Das griechische Ministerkabinett wird die Frage des Mindestlohns mit einer möglichen Erhöhung diskutieren, trotz der Einwände von Industrieverbänden und Wirtschaftsverbänden gegen das Einfrieren.

Aktuell liegt der Mindestlohn in der Privatwirtschaft bei 650 Euro im Monat, bei einem Nominallohn von 758 Euro inklusive Weihnachts- und Ostergeld. Dies ist das durchschnittliche europäische Gehalt in der EU oder Platz 11 in den Blockländern, je nach Nominallohn, und Platz 13 bei der Kaufkraftparität, teilte das Arbeitsministerium mit.

Es wird berichtet, dass das Ministerium das Thema bei einer Regierungssitzung am 26. Juli vorstellen wird. Der Vorschlag des Arbeitsministeriums wird drei Überlegungen enthalten: die Ansichten der Sozialpartner und Forschungseinrichtungen, steuerliche Flexibilität und die Notwendigkeit eines Mindestlohns für Arbeitnehmer, insbesondere im Zuge der Coronavirus-Pandemie.

Die meisten Industrie- und Wirtschaftsverbände, die griechische Zentralbank sowie die Forschungsinstitute IOBE und KEPE unterstützen das Einfrieren des Mindestlohns, während die Gewerkschaft der Privatwirtschaft (GSEE) eine sofortige Anhebung auf 751 Euro und 809 Euro bis Mitte 2022 fordert.

PS Diese Maßnahme ist besonders relevant angesichts der erheblichen Preiserhöhungen für Lebensmittel und anderer lebensnotwendiger Güter in Supermärkten sowie der stark gestiegenen Mieten.

Aber da wir den Arbeitsminister und die konservative neoliberale Regierung kennen, wird es wieder eine Art magische „Verteilung von virtuellem Geld hier und da“ geben und die Arbeiter werden bei den gleichen Löhnen bleiben, anstatt ihr Einkommen zu erhöhen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}