Paare ziehen es vor, Lebensgemeinschaften zu vereinbaren, anstatt zu heiraten

Ein deutlicher Anstieg der Zahl der Lebensgemeinschaften im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ist in den offiziellen Daten des Registers der Gemeinde Chania zu verzeichnen.

Im Zeitraum vom 01.01.2021 bis zum 07.06.2021 wurden laut den übermittelten Daten beim Standesamt der Gemeinde Chania 121 Ko-Aufenthaltsvereinbarungen registriert, gegenüber 62 im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres.

Demografisch wurden im ersten Halbjahr 2021 395 Todesfälle, 908 Geburten, 163 Ehen und 74 Scheidungen verzeichnet. Im entsprechenden Zeitraum 2020 – 417 Todesfälle, 787 Geburten, 131 Ehen und 67 Scheidungen.

Referenz. Bestimmungen zum Zusammenleben

Eine Lebenspartnerschaftsvereinbarung kann zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren auf die gleiche Weise wie zwischen anderen Geschlechtern abgeschlossen werden
Ein Lebenspartnerschaftsvertrag ist ein privater Vertrag, mit dem zwei Erwachsene ihr Zusammenleben organisieren. Gemäß Gesetz 4356/2015 (BGBl. A 181/24.12.2015) bietet der Staat nicht nur Paaren unterschiedlichen Geschlechts, sondern auch gleichen Geschlechts die Möglichkeit, eine Vereinbarung zu unterzeichnen.

Dies ist zweifellos eine Alternative für Paare, die sich aufgrund finanzieller oder sonstiger Hindernisse noch nicht entschieden haben, ihr Leben in der Ehe zu vereinen. Gleichzeitig ist die Lebenspartnerschaftsvereinbarung nach dem letzten gesetzgeberischen Eingriff die einzige Möglichkeit für gleichgeschlechtliche Paare, die Beziehungen untereinander und zu Dritten zu regeln, da von ihnen im Ausland geschlossene Ehen in Griechenland nicht als Gegenstand des griechischen Rechts anerkannt werden . Der Lebenspartnerschaftsvertrag kommt in vielen seiner Folgen einer Ehe gleich und kommt in Verbindung mit den deutlich geringeren Kosten und der Leichtigkeit des Abschlusses besonders zum Tragen.

Ab wann tritt der Lebenspartnerschaftsvertrag in Kraft?
Der Lebenspartnerschaftsvertrag tritt nach Vorlage einer Kopie beim Standesamt in Kraft [в Греции это орган, проводящий только государственную регистрацию актов гражданского состояния, к которым отнесены: рождение, заключение и расторжение брака, усыновление (удочерение), установление отцовства, перемена имени и смерть] (ληξιαρχείο), am Wohnsitz beider Parteien.

Ab wann ist die Kündigung des Lebenspartnerschaftsvertrages gültig?
Die Beendigung des Lebensgemeinschaftsvertrages tritt in Kraft, nachdem eine Kopie der notariellen Urkunde, die den Vertrag enthält, oder eine einseitige Erklärung über die Beendigung bei demselben Standesamt (ληξιαρχείο) eingereicht wurde, in dem die Urkunde des Lebensgemeinschaftsvertrags eingetragen wurde .

Wann ist es nicht möglich, einen Lebenspartnerschaftsvertrag zu unterzeichnen?
Eine Lebensgemeinschaftsvereinbarung ist in folgenden Fällen nicht zulässig:

Wenn die Interessenten unter sich sind oder einer von ihnen bereits verheiratet ist oder einen Lebenspartnerschaftsvertrag unterzeichnet hat. Zwischen Blutsverwandten. Zwischen den Schwägern. Zwischen Pflegeeltern und Kindern.

Wann ist ein Lebenspartnerschaftsvertrag ungültig?
Bei Verstoß gegen eine der vorgenannten Bedingungen ist die Mitbewohnervereinbarung unwirksam. Für die Nichtigerklärung ist ein rechtskräftiges Urteil erforderlich. Die Ungültigkeit eines Lebensgemeinschaftsvertrages kann verlangt werden, außer von den Parteien, die ihn geschlossen haben, und demjenigen, der ein Familienrecht hat.

Wird die Vaterschaft von Kindern berührt, wenn der Lebenspartnerschaftsvertrag aufgehoben wird?
Die nachträgliche Anerkennung der Ungültigkeit des Lebenspartnerschaftsvertrages führt nicht zu einer Änderung der Vaterschaft der während seiner Geltungsdauer geborenen Kinder.

Wie wird ein Lebenspartnerschaftsvertrag beendet?
Der Lebenspartnerschaftsvertrag wird gekündigt:

nach Vereinbarung der Parteien (eine notarielle Urkunde wird abgeschlossen); durch einseitigen notariellen Antrag, sofern der Gerichtsvollzieher die Kündigung drei Monate vor Antragstellung an die andere Partei übermittelt hat, automatisch, wenn die Parteien heiraten.

Kann ich meinen Nachnamen behalten oder den Nachnamen eines anderen verwenden, wenn ich einen Lebenspartnerschaftsvertrag unterschreibe?
Die Unterzeichnung eines Lebensgemeinschaftsvertrages ändert die Namen der Parteien nicht. Eine der Parteien kann mit Zustimmung der anderen Partei den Nachnamen der anderen in sozialen Beziehungen verwenden oder zu ihrem eigenen hinzufügen.

Wie heißen die Kinder, die während des Zusammenlebens geboren wurden?
Ein Kind, das während der Vertragslaufzeit oder innerhalb von dreihundert (300) Tagen ab dem Datum der Kündigung oder Kündigung geboren wird, trägt den von den Eltern gewählten Nachnamen. Dieser wird vor der Geburt des ersten Kindes in den Vertrag aufgenommen oder eine zusätzliche notarielle Urkunde erstellt. Der gewählte Nachname ist für alle Kinder gleich und ist der Nachname eines der Elternteile oder eine Kombination ihrer Nachnamen. Er darf auf keinen Fall mehr als zwei Nachnamen enthalten. Liegt kein Antrag vor, erhält das Kind einen Nachnamen, der sich aus den Nachnamen beider Elternteile zusammensetzt. Der erste ist der Nachname in alphabetischer Reihenfolge. Besteht der Nachname eines oder beider Elternteile aus zwei Nachnamen, so wird der Nachname des Kindes aus dem ersten der beiden Nachnamen gebildet.

Besteht eine Vaterschaftsvermutung für Kinder, die während der Laufzeit des Lebenspartnerschaftsvertrages geboren wurden?
Ein Kind, das während eines Lebensgemeinschaftsvertrags oder innerhalb von dreihundert (300) Tagen ab dem Datum seiner Beendigung oder Aufhebung geboren wurde, hat einen Vater, mit dem die Mutter einen Vertrag hatte. Die Vermutung wird durch einen rechtskräftigen Gerichtsbeschluss widerlegt.

Wer bleibt die Vormundschaft für Kinder, die während eines gemeinsamen Aufenthalts geboren wurden?
Die Vormundschaft für Kinder, die während der Geltungsdauer des Lebensgemeinschaftsvertrags oder innerhalb von dreihundert (300) Tagen nach Beendigung oder Aufhebung des Vertrages geboren wurden, liegt bei beiden Elternteilen und wird gemeinsam ausgeübt.

Auch in diesem Fall gelten die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches über die elterliche Vormundschaft bei ehelichen Kindern. Wird der Lebensgemeinschaftsvertrag aufgehoben, gilt für die Vormundschaft Art. 1513 BGB, wonach „im Falle der Scheidung oder Aufhebung der Ehe, wenn beide Elternteile leben, die Vormundschaft gerichtlich geregelt wird“. Die Vormundschaft kann einem der Elternteile oder, wenn diese zustimmen, gleichzeitig zwei Elternteilen übertragen werden.

Das Gericht kann anders entscheiden, insbesondere die Vormundschaft zwischen den Eltern aufteilen oder auf einen Dritten übertragen. Bei seiner Entscheidung berücksichtigt das Gericht das Verhältnis des Kindes zu den Eltern und Brüdern sowie etwaige Vereinbarungen zwischen den Eltern des Kindes über das Sorgerecht und die Verwaltung seines Vermögens. Ein Elternteil, dem keine Vormundschaft übertragen wurde, hat das Recht, den anderen um Auskunft über die Identität und das Eigentum des Kindes zu bitten.

Kann nach dem Tod einer der Parteien ein Erbrecht in der Person des anderen entstehen?
Hinsichtlich des Erbrechts gelten die Parteien, die den Lebenspartnerschaftsvertrag unterzeichnet haben, als Ehegatten, und somit hat der Hinterbliebene Anspruch auf das Erbe des Verstorbenen, es sei denn, die Parteien verzichten bei Abschluss des Lebensgemeinschaftsvertrags auf dieses Recht.

Haben die Parteien nach Beendigung des Lebenspartnerschaftsvertrages gegeneinander Anspruch auf Kindesunterhalt?
Hinsichtlich der Unterhaltsansprüche werden die Parteien des Lebenspartnerschaftsvertrages wie Ehegatten behandelt, ebenso gelten die Bestimmungen über den Unterhalt nach der Scheidung, es sei denn, die Parteien verzichten bei Unterzeichnung des Lebenspartnerschaftsvertrages auf dieses Recht.

Eine Quelle





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure