Die Türkei wird Südzypern nur unter einer Bedingung erlauben, der NATO beizutreten

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan nutzt eine Art Erpressung und erklärt seinen Kampf um die Anerkennung der Türkischen Republik Nordzypern.

Er machte klar, dass er die notwendige Zustimmung zum Beitritt zum Block der Republik Zypern nur im Austausch gegen die Anerkennung der TRNZ – Türkisches Nordzypern – geben werde, berichtet Aydinlik. Nach seinem Besuch bei der TRNC erklärte er:

„Wenn wir hier keine positive Antwort geben, wird Südzypern nicht in der Lage sein, der NATO beizutreten.“

Erdogan sagte, dass Ankara diesmal, analog zur NATO-Aufnahme Griechenlands 1980, den Beitritt Südzyperns zum Nordatlantischen Bündnis nicht zulassen werde. Er stellte fest, dass eines der vorrangigen Themen auf der heutigen Tagesordnung die Anerkennung der TRNC in der Welt ist. Und nebenbei lobte er sich selbst und stellte fest, dass sich nur die Türkei um Sicherheit und Stabilität in Zypern kümmert.

Zuvor hatte der türkische Präsident während seines Besuchs in Nordzypern die Eröffnung des Touristenviertels Varosha in der Geisterstadt Famagusta an der Grenze zwischen Südzypern und der TRNZ angekündigt. Er kündigte auch die obligatorische Übertragung des Viertels in den Besitz Nordzyperns an.

Diese Aussage löste in der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten eine gemischte Reaktion aus. Josep Borrell, Hoher Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, verurteilte diese Entscheidung aufs Schärfste und erinnerte daran: Gemäß der Resolution des UN-Sicherheitsrats sollte Varosha ein neutrales Territorium sein, das von Friedenstruppen der Vereinten Nationen kontrolliert wird.

Die Insel Zypern wurde 1974 nach einem Konflikt zwischen türkischen und griechischen Zyprern in Nord und Süd geteilt. Nach einem Militärputsch kam dort die griechische Armeejunta an die Macht. Aber die Türkei nutzte das Völkerrecht und besetzte infolge der Invasion den nördlichen Teil der Insel. 1975 proklamierte sie die Gründung und Unabhängigkeit der Türkischen Republik Nordzypern.

Aus Protest gegen die türkische Besatzung trat Griechenland aus der NATO aus, wo es 1952 aufgenommen wurde. 1980 entschloss sie sich jedoch, zum Nordatlantischen Bündnis zurückzukehren, und tat dies mit Zustimmung und Unterstützung der Mitgliedsstaaten des Blocks. Obwohl die türkische Regierung kategorisch dagegen war.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure