Schwerer Waldbrand am Stadtrand von Athen

Im Athener Elite-Viertel Varimpompi im Nordwesten Attikas wütet ein heftiges Lauffeuer: Die Bewohner der Häuser werden evakuiert; Anwohner wurden aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen.

Die Behörden haben einen Teil der Nationalstraße Athen-Lamia im Nordosten Attikas vorübergehend geschlossen, nachdem am Dienstagnachmittag in der Region Upper Varimmpi ein massives Feuer ausgebrochen war.

Etwa zwei Stunden zuvor wurden Bewohner von Varibobi und Kryoneri Attica aufgefordert, Türen, Fenster und Schornsteine ​​zu schließen, nachdem in einem nahegelegenen Wald am Fuße des Berges Parnitha eine dicke schwarze Wolke aus einem Feuer aufgestiegen war.

Katastrophenschutzmeldung unter Notrufnummer <112>; rieten den Anwohnern auch, bei Bedarf zur Evakuierung bereit zu sein.

Eine große Feuerwehr, bestehend aus etwa 150 Feuerwehrleuten, mehr als 50 Spezialfahrzeugen und mehreren Gruppen von Freiwilligen, wurde zum Löschen des Feuers eingesetzt. Ebenso Helikopter und Löschflugzeuge.

Das Varibobi-Gebiet und die nahe gelegenen Krio Nera und Kifissia sind Gebiete mit Luxuswohnungen und Luxusvillen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure