USA akzeptieren nur geimpfte Ausländer

Vor dem Hintergrund der Aufhebung einiger Beschränkungen des Coronavirus im Inland wollen die US-Behörden nur gegen COVID-19 geimpften Ausländern die Einreise ermöglichen.

Derzeit werden Maßnahmen entwickelt, nach denen einreisende Ausländer eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus vorlegen müssen. Gleichzeitig ist geplant, die Einreisebeschränkungen ihrer Bürger für eine Reihe von Ländern gleichzeitig aufzuheben, berichtet Reuters unter Berufung auf Informationen aus dem Weißen Haus. Der zu entwickelnde Plan wird in Etappen umgesetzt.

US-Präsident Joe Biden stellt die Fortsetzung der „Pandemie der Ungeimpften“ fest und bezeichnet die neue Coronavirus-Welle im Land als Tragödie. Er stellte fest, dass in Staaten mit niedrigen Impfraten die Zahl der Neuinfektionen 10 bis 20 Mal höher ist. Auch Anthony Fauci, Chef des US-amerikanischen National Institute of Allergic and Infectious Diseases, ist nicht optimistisch. Er räumt ein, dass das Wachstum der mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Land zunehmen wird.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure