Serienausfälle in Attika

Der heutige Tag werde erwartungsgemäß ohne Stromausfall vergehen, aber die Behörden „bleiben am Puls der Zeit“.

Ernsthafte geplante Stillstände, um größere Probleme aufgrund von Bränden in Attika zu vermeiden, befinden sich im Standby-Modus. Laut APE-MPE unter Berufung auf eine Quelle in ΑΔΜΗΕ stehen dem Administrator alle Änderungen im System seit gestern zur Verfügung. Die Last soll nur bei Bedarf abgeschaltet werden, um Probleme zu vermeiden.

Wir erinnern Sie an die Bereiche, in denen Stromausfälle möglich sind:

Vrilissia, Chalandri, Patima Chalandriou, Penteli, Gerakas und Polydroso; Vula, Vari, Vouliagmeni, Varkiza, Kavuri, Glyfada, Lagonisi, Agia Marina; Kifisia, Pefki, Neo Heraklion, Metamorfosi, Marousi, Menidi, Nea Philadelphia, Likovrisi, Galatsi, Ano Kipseli, Paleo Psychiko, Filothei, Nea Ionia, Aji Anargiri, Ilion, Nea Chalcedona, Kamatero, Perissosia; Ilioupoli, Alimos, Kalamaki, Agios Dimitrios, Kallithea, Neos Cosmos, Nea Smyrni, Argyroupolis, Hymettus, Glyfada, Daphne, Kareas, Paleo Faliro, Elliniko; Markopulo, Porto Rafti, Vravrona, Koropi, Kalivia, Payania, Kerata; Kalamos, Barnabas, Afidnes, Polydendri, Malakasa, Ippokratios Politia; Nea Makri, Marathonas, Schinias, Kato Suli, Mati, Agios Andreas, Pikermi, Rafina, Kallitechnopoli, Dionysus
Ekali, Nea Eritrea, Agios Stefanos, Drosia, Stamata, Rhodopoli, Dionysos, Aniksi, Varibobi, Kryonerbi
Spata, Markopulo, Lutsa, Koropi. …



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure