Aus Novorossiysk wurde Venedig

In der russischen Region Krasnodar versinkt die Stadt Novorossiysk vor unseren Augen.

Autos treiben in einem rauschenden Strom, alarmierende Sirenengeräusche erfüllen die Stille der Nacht.

Am Montagabend, so die Zeitung „Kubanskie Novosti“, gegen 23:00 Uhr, wurden die Sirenen zu einem Signal an die Stadtbewohner, dass sie zur Evakuierung bereit sein müssen – den Strom in den Wohnungen abschalten und die Dokumente vorbereiten.

Ein heftiger Regenguss überschwemmte Autos auf Parkplätzen, Menschen bewegten sich hüfthoch, an manchen Stellen bis zur Brust tief im Wasser durch die Straßen. Videos von Social-Media-Nutzern zeigen das Ausmaß der Katastrophe.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure