Griechenland: 15-jähriger Teenager brutal von Schwarzgurtträger geschlagen

In Aliveri, Evia, wurde ein 15-Jähriger durch einen 21-jährigen schwarzen Gürtel im Kampfsport schwer verletzt. Der Minderjährige befindet sich im Hauptkrankenhaus von Chalkida.

Die Ereignisse entwickelten sich schnell, obwohl am Anfang nichts eine Tragödie ahnen ließ. Der Teenager mit Freunden war am Montag gegen 23:00 Uhr in Karavos. Aus unbekannten Gründen wurde er von einem Bewohner derselben Gegend angegriffen. Zuerst trat er dem Jungen in die Brust und warf ihn dann heftig zu Boden. Während des Sturzes erlitt der Teenager schwere Kopfverletzungen durch das Aufprallen auf den Bürgersteig, aber der Täter ignorierte seinen Zustand und zog sich vom Tatort zurück. Nach Angaben der Website eviathema.gr hat der Typ einen schwarzen Gürtel in Kampfkünsten.

Freunde des Opfers meldeten den Vorfall umgehend seinen Eltern. Der Junge mit schweren Kopfverletzungen wurde in eine Poliklinik und dann ins Hauptkrankenhaus in Chalkida gebracht, wo er bis Dienstagmorgen behandelt wurde. Die Eltern des Opfers erstatteten Anzeige bei der Polizei von Aliveri. Die Untersuchung des Vorfalls hat begonnen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure