Coronavirus hinterlässt Spuren auf den Nägeln

Veränderungen an den Nägeln können auf ein verschobenes Coronavirus hinweisen, sagen Experten.

Experten sprechen von fünf völlig unerwarteten Anzeichen von COVID-19, die unter anderem unbemerkt bleiben könnten. Die britische Ausgabe des Daily Mirror machte sich mit den Ergebnissen ihrer Recherchen vertraut. Wie sich herausstellte, haben viele Menschen, die Coronavirus hatten, deutliche horizontale Linien auf ihren Nägeln. An der Basis der Nagelplatten können auch Vertiefungen oder rötliche Flecken in Form von Halbmonden auftreten. Ein weiteres Zeichen sind orangefarbene Nagelspitzen oder übermäßige Brüchigkeit.

Tim Spector, leitender Ermittler von COVID-19-Symptomen am King’s College London, hat zuvor auch als Indikator für eine Vorerkrankung mögliche breite weiße Linien in der Mitte der Nägel angegeben. Im Jahr 2020 zum Beispiel hatte Spectors 47-jähriger Patient aus Spanien 45 Tage nach einem positiven Coronavirus-Test das beschriebene Symptom auf seinen Nägeln.

Auch die kanadischen Ärzte Joseph Lam und Saud Alobia verzeichneten bei Coronavirus-Patienten kleine horizontale Rillen auf der Oberfläche der Nagelplatten, deren Breite etwa 5 mm betrug. Experten zufolge wurde das erste derartige Symptom bei einem männlichen Patienten über 45 Jahren festgestellt.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure