Kitesurfen: 14-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert

Im Hauptkinderkrankenhaus von Athen „Panayiotis und Aglaya Kyriakou“ befindet sich ein 14-jähriger Junge, der sich während eines Aktivurlaubs auf See – Kitesurfen im Seegebiet von Vouliagmeni – eine Verletzung an der rechten Hand zugezogen hat.

Nach Angaben der Hafenverwaltung von Saronicos mietete sich der Teenager ein Kiteboard* (Kitesurfen oder Kitesurfen kommt aus dem Englischen ist eine Bewegung unter dem Einfluss der Zugkraft, die vom gehaltenen und einem von einem Athleten gesteuerten Drachen (Kite) entwickelt wird.

Es wird darauf hingewiesen, dass der Teenager mit schriftlicher Zustimmung seiner Eltern ein Kiteboard gemietet hat.

Die Verwaltung nahm unter Verstoß gegen Artikel 242 des Strafgesetzbuchs einen gesetzlichen Vertreter eines Wassersportgeräteverleihers sowie einen Mitarbeiter des Unternehmens fest.

Der Verwaltungsverstoß wurde durch den entsprechenden Bericht der Hafenbehörden bestätigt.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure