Nachdem der junge Grieche beide Eltern an Covid verloren hatte, wurde er Medizinstudent

Ein junger Mann aus Nafpaktos, Dimitris Karakostas, der vor einigen Monaten seine beiden Elternteile durch das Coronavirus verloren hat, ist Medizinstudent geworden.

Nach der Ankündigung des Bildungsministeriums wurde bekannt, dass er 18.685 Punkte erreichte, das erforderliche Niveau für die Zulassung zu einem medizinischen Institut, und an der Universität in Patras eingeschrieben war. Der junge Mann beschloss, sein Leben der Rettung anderer zu widmen.

Dimitris Karakostas wurde im ganzen Land berühmt und wurde zum Beispiel für einen Teenager, der schon früh mit den Schwierigkeiten des Lebens konfrontiert ist, aber den Glauben an das Leben nicht verliert. Der Typ nach dem Verlust zweier Elternteile im Krankenhaus von Rio befand sich in einer sehr schwierigen Situation. Als er jedoch merkte, dass seine Eltern ihn „auf die Beine“ stellen wollten, setzte er sein Studium fort und legte das Staatsexamen gut ab.

Es sei darauf hingewiesen, dass der Premierminister ihn selbst anrief, um ihm zu seiner Immatrikulation an der Universität zu gratulieren. Außerdem wurde Dimitris Karakostas offiziell zum jährlichen Präsidentendinner eingeladen.

Dimitris, wurde zum Vorbild für alle und vermittelte die Botschaft, dass wir, egal auf welche Schwierigkeiten wir auf unserem Weg stoßen, mit Glauben an das Ziel und mit Hingabe an den Traum es erreichen können. Glücklich nach so langer Wartezeit erklärt er, dass er sehr zufrieden ist und bald nach Patras gehen wird, um sein Studentenleben zu beginnen.

„Endlich habe ich es geschafft. Alles ist gut. Es war ein schwieriges Jahr, und ich bin sehr glücklich, weil man nie weiß, wie es enden kann. Nachdem ich herausgefunden habe, dass ich eingestiegen bin, fühlte ich mich sehr glücklich. In letzter Zeit wusste ich, dass ich es tun würde.“ wahrscheinlich zur Universität gehen, aber ich war sehr besorgt. Das war ein Ziel für mich und meine Eltern, und ich möchte, dass sie stolz auf mich sind. Ich fahre bald nach Patras „- Dimitris Karakostas sagte gegenüber newssit.gr …





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure