Wetter: der erste Hauch des Herbstes

Mit Regen, Sturm und Nordwind vergeht eine neue Woche, die gegen Ende an den Einzug des Herbstes erinnern wird. Das ist die Prognose des ehrwürdigen Meteorologen Clearhos Marousakis für die kommenden Tage.

Regen, stellenweise Stürme und verstärkte Winde aus dem Norden sind nach Einschätzung des Experten zu erwarten, zum Wochenende wird die Niederschlagsmenge jedoch zunehmen, wie es zu Beginn des Herbstes sein sollte.

Wie der Meteorologe des Offenen Kanals feststellt, wird in den kommenden Stunden aus Italien eine Wetterfront nach Griechenland kommen, die sich auf den nordwestlichen Balkan verlagert und unser Land, insbesondere seine östlichen und nördlichen Teile, betrifft.

Regenschauer werden im Gebiet östlich des Pindos-Gebirges und hauptsächlich in Ostmakedonien, Thrakien, Thessalien und Sporaden erwartet. Der Nordwind auf See nimmt zu und erreicht 7 auf der Beaufort-Skala.

Wie Clearhos Maroussakis feststellte, erhöht windiges Wetter die Brandgefahr auf dem Festland des Landes: „Wir müssen diesem Thema diese Woche die notwendige Aufmerksamkeit schenken“, sagte der Meteorologe.

Die Regenfälle werden die ganze Woche über andauern, und tatsächlich werden wir gegen Ende der Woche den „ersten Atemzug des Herbstes“ spüren.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure