6.000 ungeimpfte Ärzte von der Arbeit suspendiert

Die Zahl der ungeimpften Gesundheitspersonal in allen Krankenhäusern des Landes wurde in letzter Minute halbiert.

Den Angaben zufolge wurden derzeit 5895 Anträge auf Einstellung der ärztlichen Tätigkeit gestellt, weitere 1500 betreffen das Personal der primären Gesundheitsversorgung (Πρωτοβάθμια Φροντίδα Υγείας, ΠΦΥ). Das Kündigungsverfahren läuft weiter und wird genau nach den gesetzlichen Vorgaben durchgeführt.

Von den 15.000 Gesundheitspersonal, die in allen Krankenhäusern des Landes ungeimpft blieben, änderte etwa die Hälfte im letzten Moment ihre Meinung und entschloss sich, sich impfen zu lassen. Damit erreicht die Zahl der Ungeimpften im Gesundheitswesen mittlerweile 7.500 Personen.

Ersatz des entlassenen Personals durch geeignete Fachkräfte

Die Bewerbungsplattform wurde nach der Ankündigung der Entlassung ungeimpfter Mitarbeiter (https://loipoepikouriko.moh.gov.gr/Home.aspx). Die Annahme der Bewerbungen endet am Mittwoch, 8. September, um 15:00 Uhr. Impfpflichtiges Personal: Sanitäter, Krankenpfleger, Verwaltungs- und Hilfspersonal (außer Ärzte).

Das Personal schließt mit der Einrichtung, der es entsandt wird, einen dreimonatigen Arbeitsvertrag ab. Anschließend kann sie um weitere drei Monate verlängert werden.

Anzahl ungeimpftes Personal in Krankenhäusern:

In Evagelismos waren von 3.500 Mitarbeitern aller Abteilungen 120 nicht geimpft, in Laiko waren von 1.450 87 nicht geimpft, in AHEPA (Thessaloniki) blieben 120 von 1200 Mitarbeitern ungeimpft und im Krankenhaus Papanikolaou von 2.000 medizinisches Personal, 156 waren nicht geimpft. In Larisa beschäftigen zwei Krankenhäuser, Universität und Main, 2.900 Mitarbeiter, von denen 253 noch nicht geimpft sind. Auf Kreta gibt es 6.000 Beschäftigte in sieben Krankenhäusern, 500 Menschen sind nicht geimpft. In drei Krankenhäusern in Patras sind von 3200 Mitarbeitern 550 nicht geimpft. In Agrinio wurden von 680 medizinischen Mitarbeitern 90 nicht geimpft, und 40 von ihnen wurden krankgeschrieben. Danach erhalten sie die entsprechenden Dokumente, um die Arbeit einzustellen, wenn sie nicht geimpft sind. …



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure