JK Poulsen ist ein dänisches Qualitätsunternehmen "verschmilzt" mit griechischer Gastfreundschaft.

Interview mit Herrn Sale Malek – CEO des dänischen Unternehmens JK Poulsen Property Investment Group. Ein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung im Bereich Investment und Entwicklung, das erfolgreich den griechischen Immobilienmarkt erobert und erobert hat.

„JK Poulsen“ – wer ist das und warum haben Sie sich entschieden, in Griechenland in der Immobilienbranche zu arbeiten?

JK Poulsen ist Teil eines internationalen Unternehmens, das von Herrn Jan Kwolbeck Poulsen in Dänemark gegründet wurde. Dieses Unternehmen verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Immobilien- und Investmentgeschäft. Seit 2006 arbeitet sie eng mit der Reitan Group zusammen, einem der erfolgreichsten skandinavischen Bau- und Einzelhandelsunternehmen mit einem Umsatz von 10 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019. Vor mehr als 10 Jahren haben wir unser Büro in Dubai eröffnet, wo wir uns auf Immobilieninvestments konzentriert haben. Wir haben vor zwei Jahren in Athen angefangen zu arbeiten.

Können Sie uns mehr über Ihre bisherigen Projekte erzählen?

Unser Unternehmen hat mehrere erfolgreiche Wohn- und Gewerbeprojekte abgeschlossen. Der größte davon ist der Bau eines Wohnkomplexes in Odense (der drittgrößte in Dänemark). Dieses Objekt umfasste den Bau von 168 Wohn- und Gewerbeimmobilien, die Gesamtbaufläche beträgt mehr als 16.186 qm. Ein weiteres Großprojekt war der Bau einer Wohnanlage in Virum (Dänemark) mit 19 Wohnungen sowie der Bau mehrerer großer Einkaufszentren. Unser Nachfolgeprojekt wird in Kürze bekannt gegeben und es handelt sich um ein Wohnprojekt in Kopenhagen. In Griechenland konzentrieren wir uns auf die Region Attika, hauptsächlich in den zentralen und südlichen Regionen. Im Moment sind wir in der Phase der Suche nach guten Investitionsprojekten. Dies können unfertige Bauprojekte sein, die gekauft und zur Fertigstellung gebracht werden, sowie Arbeiten zum Wiederaufbau und zur Reparatur von fertigen. Unser nächster Schritt wird sein, ein eigenes Bauprojekt in Athen zu starten.

Welche Dienstleistungen bieten Sie Ihren Kunden an und wie können Sie Ihr Geschäftsmodell beschreiben?

JK Poulsen ist eine Investment- und Entwicklungsgesellschaft, und mit diesem Geschäftsmodell sind wir nach Griechenland gekommen. Als Investoren haben wir bei Recherchen und Marktstudien in Griechenland erkannt, dass ein Bedarf an hochwertigen Investmentbanking-Dienstleistungen besteht. Wir sahen die Notwendigkeit, ein eigenes Team von qualifizierten Mitarbeitern zu haben, um Dienstleistungen nach internationalen Standards zu erbringen. Und wir wissen, wie wichtig es ist, zeitnahe Informationen zu erhalten, die die Marktbedingungen zu jeder Zeit widerspiegeln. Gerade für Anleger dürfen wir den Wert der Zeit nicht unterschätzen. Aus diesem Grund bietet unser Unternehmen eine vollständige Palette von Dienstleistungen im Bereich der Immobilien – Maklerdienstleistungen an, bei denen wir uns verpflichten, jede Anfrage rechtzeitig und sorgfältig zu bearbeiten. Unsere hochqualifizierten Spezialisten beraten Sie stets professionell, geben eine genaue Einschätzung und fachliche Begründung. Wir bieten auch Dienstleistungen zur Erlangung eines „Goldenen Visums“ an. Unser Prinzip ist der „All Inclusive“-Service, bei dem wir den Bauherrn während des gesamten Prozesses begleiten, beginnend bei der Wohnungssuche, über die Durchführung aller Reparaturarbeiten rund um diese Immobilie in Zusammenarbeit mit führenden Architekturbüros bis hin zur weiteren Mieterauswahl für Langzeitmiete oder Hausverwaltung. Beim Immobilienkauf zur Erlangung eines „Goldenen Visums“ kann unser Unternehmen im Einzelfall und bei Vorliegen aller Voraussetzungen den Kauf bis zu 50% finanzieren.

Gibt es einen starken Wettbewerb auf dem Markt und wenn ja, welche Strategie verfolgen Sie, um das Problem der Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern?

Die Konkurrenz ist zweifelsohne sehr groß, aber wir verfügen über langjährige Erfahrung auf internationaler Ebene und eine gute Partnerbasis. Wir haben Büros in Kopenhagen, Dubai, Athen und eröffnen auch eine Repräsentanz in Malaysia. Wir kennen den Markt gut, verfügen über ein hochqualifiziertes professionelles Team und sind sehr aufmerksam auf jeden Kunden und bevorzugen einen persönlichen Ansatz.

Auf welche Schwierigkeiten stoßen Sie bei Ihrer Tätigkeit und auf welcher Grundlage wählen Sie Lösungen?

Schwierigkeiten gibt es in jeder professionellen Geschäftstätigkeit. Von den Schwierigkeiten in diesem Bereich in Griechenland können wir die Komplexität des Prozesses der Immobilienregistrierung und die ziemlich langen Fristen hervorheben. Wir versuchen zeitnah Lösungen zu finden und natürlich reduziert und erleichtert die ständige Anwesenheit eines Architekten und eines Anwalts im Büro den gesamten Prozess erheblich.

Wie sehen Sie die Zukunft des griechischen Immobilienmarktes in der Zeit nach der Pandemie? Wie lautet Ihre Prognose für das Marktverhalten?

Griechenland war und bleibt ein attraktives Reiseziel, daher blicken wir sehr optimistisch in die Zukunft und zweifeln nicht daran, dass der Markt weiter wachsen wird. Während der Pandemie gab es eine gewisse Flaute, aber jetzt sehen wir eine deutliche Zunahme der Nachfrage. Die Immobilienpreise steigen stetig weiter. Das Golden Visa Programm ist eines der attraktivsten in Europa, daher gibt es viele Bewerber. Auch das neue Projekt „Elliniko“ zum Bau eines Wohn-, Einkaufs- und Unterhaltungszentrums wird der Marktentwicklung einen großen Impuls geben. Es ist einzigartig, so etwas gab es in Europa noch nie, so dass dies dazu beitragen wird, mehr Menschen anzuziehen, die Griechenland besuchen möchten.

Firmenkontakte:

JK Poulsen Property Investment Group

Adresse: st. Kasaveti 19, Kifissia 14562

Telefon: 2111827787

Email Mail: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Javascript muss in Ihrem Browser aktiviert sein, um die Adresse anzuzeigen.

Die Website des Unternehmens: www.jkpoulsen.com

Werbung





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure