EuroMed9: von der Leyen bezeichnet Mitsotakis als „aktiv und ehrgeizig“

Am Rande des EuroMed9-Gipfels in Athen und anlässlich der von den Staats- und Regierungschefs der Länder verabschiedeten Erklärung gab die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, APE-MPE-Reportern ein exklusives Interview.

Die Hauptbotschaft ihrer Rede ist, dass 9 Mittelmeerländer im Kampf gegen den Klimawandel führend werden können. Sie betont jedoch:

Die Zeit wird knapp. Der Kampf gegen den Klimawandel muss dringend eingeleitet werden.

Frau Von der Leyen äußerte sich positiv über die Initiative des griechischen Premierministers Kyriakos Mitsotakis, einen Gipfel „zum richtigen Zeitpunkt“ einzuberufen, und stellte fest, dass „kein Land unabhängig auf den Klimawandel reagieren kann, wir brauchen die gesamte EU“. Sie erinnerte an die Unterzeichnung des Pariser Abkommens durch alle Länder, um die globale Erwärmung um 1,5 °C zu reduzieren. Und wenn die USA bestimmte Schritte unternommen haben, um das Ziel zu erreichen, muss China kurzfristig Maßnahmen ergreifen, um dies sicherzustellen.

Von der Leyen bezeichnet den griechischen Ministerpräsidenten als „aktiv und ehrgeizig“ im Kampf gegen den Klimawandel. Sie begrüßt die Zivilschutzreformen, die auf die Bekämpfung von Klimakatastrophen abzielen, und weist darauf hin, dass rund 40 % der Mittel aus dem Recovery Fund (NextGeneration EU) für grüne Projekte vorgesehen sind:

„Dies zeigt das klare Bekenntnis des griechischen Premierministers und seiner Regierung zum Kampf gegen den Klimawandel.“

In Bezug auf die Pandemie warnt der Präsident der Europäischen Kommission:

„Wir haben es nicht einmal geschafft zu entkommen, und deshalb müssen wir wachsam bleiben.“

Wegen der Delta-Mutation fordert sie diejenigen, die noch nicht geimpft wurden, dazu auf, dies zu tun, um sicherzustellen, dass für alle EU-Länder und deren Bürger ausreichend Impfstoffe zur Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie, dass STASY heute, Samstag, 18. September, die Annullierung der U-Bahn zum und vom Flughafen zwischen 15:45 und 16:15 Uhr aufgrund des EuroMed-9-Gipfels bekannt gegeben hat. Die Busse X95 und X97 werden wie gewohnt funktionieren.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure