Türkei lehnt EUMED9-Erklärung von Athen ab

Die Türkei hat die Erklärung von Athen abgelehnt, die am Freitag beim EUMED-Gipfel in Athen von den Staats- und Regierungschefs der EU-Mittelmeerländer gemeinsam angenommen wurde.

Der Sprecher des türkischen Außenministeriums, Tanju Bilgic, sagte, die Paragraphen über das östliche Mittelmeer, Zypern und die illegale Migration seien „voreingenommen, visionslos und realitätsfern wie in den Jahren zuvor“.

Er rief auch die Unterzeichnerstaaten auf Die Erklärung von Athen, „Geben Sie ihre einseitige und voreingenommene Position auf, an der sie festhalten, indem sie Griechenland und der griechisch-zyprischen Regierung blindlings unter dem Vorwand der Solidarität folgen.“





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure