Der Chef der griechischen Zentralbank prognostiziert ein BIP-Wachstum von mehr als 6% im Jahr 2021

Der Gouverneur der Bank of Greece, Yiannis Sturnaras, sah die Zukunft der griechischen Wirtschaft noch optimistischer als die Regierung in einem Interview mit Politico am Dienstag. Sturnaras schätzt, dass das BIP-Wachstum im Jahr 2021 6% überschreiten wird.

Tatsächlich prognostizierte er, dass das BIP des Landes zum Jahresende höher sein wird als vor Ausbruch der Pandemie. Ihm zufolge wird Griechenland in den nächsten 10 Jahren hohe Wachstumsraten beibehalten – etwa 3,5%.

Infolgedessen wird nach seinen Schätzungen die Staatsverschuldung im Verhältnis zum BIP im Jahr 2022 von derzeit 200 % auf 187 % sinken.

Laut dem Vorsitzenden der Zentralbank gelang es Griechenland bis 2019, die Staatsverschuldung auf 180% des BIP zu reduzieren und das Investitionsniveau zu erreichen, wurde jedoch durch eine Pandemie verhindert.

In Bezug auf die griechische Anleihe schätzt der Gouverneur der Bank of Japan, dass die Europäische Zentralbank (die dem Bericht zufolge 30 Mrd griechische Anleihen kaufen.. Auch nach dem Ende der sog. „Pandemieprogramm“ – PEPP.

Sturnaras sagte, die Frage sei nicht, ob Griechenland in der Lage sein werde, seine Staatsschulden zu bedienen, sondern vielmehr die Übertragung der Geldpolitik auf die EZB und die Bemühungen der Zentralbank in Frankfurt, die Kreditkosten für die Staaten niedrig zu halten.

PS Auch griechische Minister sind von der Wirtschaftslage begeistert und sprechen von einem „spannenden Sprung“ der Wirtschaft. Hier sind nur einige böse Zungen, die es wagen, sie nach den Koordinaten des Gebietes zu fragen, in dem dieser Sprung stattfindet.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure