Stefanos Tsitsipas wird noch impfen

In einem Interview mit ANT1 sagte Tennisspielerin Tsitsipas zur Impfung, dass „es definitiv noch in diesem Jahr passieren wird“. Wir werden daran erinnern, dass er vor einiger Zeit sagte, dass er dies nicht beabsichtigte, und wurde sofort von der Öffentlichkeit für seine vorschnelle Aussage verurteilt.

Die Journalisten fragten: „Warum sind Sie geimpft? Schließlich verpflichtet Sie Ihr beruflicher Weg – Tennis – nicht. In diesem Winter in ein Restaurant gehen oder einen Ausflug machen? Um ein normales soziales Leben zu führen?“ Worauf der Athlet antwortete: „Ja, deshalb.“

Der berühmte Tennisspieler fügte hinzu: „Ich habe nie für eine Impfung geworben, aber ich war auch nicht dagegen. Ich unterstütze jeden, der dies tun möchte. Ich bin kein Arzt, ich bin Sportler, und meine Meinung ist vielleicht nicht die beste, wenn es um Medizin geht.“

Zu der früheren Aussage, dass er sich nicht impfen lassen werde, bemerkte er: „Ich bereue nichts. Das sind meine Ansichten und Meinungen. Ich denke oft nach, bevor ich etwas sage. Es ist nichts Negatives daran, dass ich meine Ansichten frei äußere, auch wenn manche Leute das irgendwie anders wahrnehmen. Darauf solltest du nicht achten.“

Vor etwa einem Monat sorgte Stefanos Tsitsipas mit seinem . für eine heftige Reaktion Impfpass: „Ich habe den Impfstoff nicht bekommen. Bisher hat es noch niemand als verpflichtend anerkannt. Ich bin mir sicher, dass ich irgendwann geimpft werde, aber bis es Pflicht wird, werde ich es nicht machen“, sagte die Sportlerin.

Vor einem Jahr beteiligte sich die Tennisspielerin an einem Werbespot für die staatliche Impfkampagne „Wir bleiben sicher“.

Nach dem Skandal, der durch seine Aussage im August letzten Jahres ausgelöst wurde, fuhr Tsitsipas fort, seine Position zu „erklären“: „Ich bin jung, ich bin in der Kategorie bis 25 Jahre. Ich glaube, dass der Impfstoff noch nicht ausreichend getestet wurde, er ist neu. Es hat Nebenwirkungen, ich kenne persönlich einige Leute, die sie gezeigt haben. Ich bin nicht gegen Impfungen, ich sehe einfach keinen Grund, warum jemand in meiner Altersgruppe geimpft werden muss. Ich glaube, das betrifft vor allem ältere Menschen, wenn ich mich nicht irre.“

Tsitsipas verteidigte seine Meinung und sagte: „Ich bin derjenige, der sich gerne Zeit lässt. Ich verbringe viel Zeit mit Sport. Ich tue nichts, um anderen die Nerven zu „machen“. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung.“





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure