4 Websites mit Fake News zum Coronavirus identifiziert

Die griechische Staatsanwaltschaft für Cyberkriminalität hat 4 Websites gefunden, die gefälschte Nachrichten verbreiten.

Während der Untersuchung wurde bekannt, dass diese Seiten falsche Nachrichten verbreiten und zum Ungehorsam inmitten der Pandemie anstacheln. Ihnen wird auch versuchter Betrug vorgeworfen. Gefälschte Nachrichten über Impfstoffe und Coronavirus, die von Websites verbreitet werden:

rouble.com brighteon.com ellinesithagenis.gr ugetube.com.

Kompromittierende Beweise wurden auch in 6 Social-Media-Konten gefunden. Zur Erinnerung: Die Untersuchung wurde eingeleitet, nachdem Takis Theodorikakos, Minister für Katastrophenschutz, gab den Befehl zu scannen soziale Netzwerke.

Die Behörden wollen die Verbreiter von Falschinformationen über die Wirksamkeit von Impfstoffen und deren Gefahren schnell aufdecken. Der „Tsunami“ digitaler Fehlinformationen wächst und wird zu einer langsam brennenden „Bombe“, die die öffentliche Gesundheit bedroht. Die Anordnung von Theodoricakos richtet sich sowohl an Nutzer, die Fakes über Impfungen verbreiten, als auch an die Verweigerung der Eltern. In jedem Fall wird das Eingreifen der Staatsanwaltschaft erwartet.

Bei der Staatsanwaltschaft Athen wurden dringend zwei Klagen eingereicht. Sie ordnete eine vorläufige Untersuchung und weitere Untersuchung der Fälle an.

Die Staatsanwaltschaft für Cyberkriminalität untersucht weiterhin 10 Fälle und ist bereit, weitere möglicherweise zu untersuchen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure