Schlechtes Wetter unterwegs: Schauer, Sturmwind und Hagel

Der Nationale Wetterdienst hat ein Emergency Hazardous Weather Bulletin herausgegeben, dessen Vorhersage alarmierend ist.

Heftige Regenfälle, Gewitter, Hagel und starke Winde treten im Wetterbericht auf. Schlechtes Wetter wird ab Mittwochabend (10.06.2021) zunächst den Nordwesten Griechenlands erfassen.

Laut EMY werden die Hauptmerkmale einer Schlechtwetterfront namens ATHEN (ATHINA) sein:

Starke Regenfälle und Gewitter über dem größten Teil des Landes, die von starken Winden und Hagel begleitet werden. Am Donnerstag (10.07.2021) erreicht der Südwind vorübergehend 9 auf der Beaufort-Skala.

Prognose nach Tag:

MITTWOCH (10.06.2021)

Am Abend wird schlechtes Wetter die Inseln des nördlichen Ionischen Meeres und die Küstenregionen von Epirus bedecken.

DONNERSTAG (10.07.2021)

Ionische Inseln, Epirus, Weststerea, Thessalien sowie West- und Zentralmakedonien. Ab Mittag nordwestlicher Peloponnes und allmählich der Rest des Peloponnes.

FREITAG (08-10-2021)

A. Ionische Inseln, Epirus, Thessalien, Sporaden, Mazedonien (hauptsächlich zentral), allmählich Inseln ab Mittag
nordöstlich der Ägäis und Thrakien.
B. Peloponnes, Sterea, Euböa, westliche und nördliche Kykladen, mit allmählicher Abschwächung ab Mittag.

ATTIKA:
Regen und gelegentlich schwere Stürme werden am Freitag (10.08.2021) vom frühen Morgen bis zum Mittag auftreten.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure