In Thessaloniki haben Betrüger einer älteren Frau 200.000 Euro „gestohlen“

Polizisten aus dem Bezirk Harilau-Analipsi haben gegen zwei Griechen im Alter von 32 und 27 Jahren wegen eines schweren Diebstahls Anzeige erstattet.

Die Komplizen brachen nach polizeilichen Ermittlungen in die Wohnung einer älteren Frau im Raum Analipsi ein und holten einen Safe mit Schmuck, Goldpfunden und Anleihen der griechischen Regierung im Gesamtwert von rund 200.000 Euro heraus.

Die Hausdiebe hatten offenbar schon lange die Hausherrin aufgespürt und wussten genau, dass sie reich war.

Die Strafverfolgungsbehörden vermuten, dass ein ausländischer Kanonier in den Fall verwickelt war.

Die Ermittlungen dauern an.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure