Angriff auf die Handelsmarine-Akademie in Kefalonia

Beim Eindringen einer Gruppe Unbekannter in das Gelände der Merchant Marine Academy in Kefalonia wurden zwei Beamte der Küstenwache verletzt. Ich musste schießen.

Am Dienstagabend betrat eine Gruppe von etwa zwei Dutzend Schlägern in Kapuzen und mit versteckten Masken das Gelände der Akademie und zog in die Studentenwohnheime. Alle waren mit Stöcken bewaffnet, einige mit Steinen.

Der Leiter der Akademie und der Beauftragte von LS-EL.AKT forderten zum Schutz der Studierenden das Verlassen des Geländes. Die militante Gruppe schien sich zurückzuziehen und begann sich zu entfernen, kehrte jedoch unerwartet zurück und versuchte, die Räumlichkeiten der Bildungseinrichtung zu betreten. Als der Leiter der Akademie versuchte, sie aufzuhalten, griffen die Jungs an, schlugen ihn und warfen ihn zu Boden.

Dann griffen sie einen Mitarbeiter des Dienstes an. Um die wütenden Soldaten zu stoppen und dem Kommandanten zu helfen, feuerte er laut Küstenwache mehrere Warnschüsse in die Luft ab. Erst danach zogen sich die Angreifer zurück und flohen dann.

Nach dem Eintreffen von EL.AS-Personal am Tatort wurden beide Opfer in das Kefalonia General Hospital gebracht. Nach einer Untersuchung und Erstversorgung verließen sie die medizinische Einrichtung.

Keiner der 62 Studenten, die sich zu diesem Zeitpunkt im Wohnheim aufhielten, wurde verletzt. Es gab keinen materiellen Schaden, nur das Territorium war mit Stöcken und Steinen bedeckt. Eine Untersuchung ist im Gange. Es ist noch nicht klar, wer und zu welchem ​​Zweck in das Territorium der Akademie eingedrungen ist.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure