Der Fischer hatte Glück: Ein 123 kg schwerer Wels verfing sich im Netz

Ein Fischer aus Kozani traute seinen Augen nicht, als er sah, dass ein „königliches Exemplar“ – ein Wels von beispielloser Größe – im Netz gefangen worden war.

Im Polyphytos-See wurde ein 123 kg schwerer Fisch gefangen. Wie bekannt wurde, hat ein Anwohner, ein Fischer aus Vatilacco Servion, letzte Woche einen 92 kg schweren Fisch gefangen und heute wieder Glück gehabt. Infolgedessen brach er selbst seinen bisherigen Rekord, indem er auf einen Wels mit einem Gewicht von 123 kg fischte.

In einem Interview mit Kozanimedia.gr erwähnte Herr Papadimitriou, dass er ein erblicher Fischer ist – seine Vorfahren sind seit 140 Jahren in diesem Geschäft tätig und haben den Beruf und seine Geheimnisse von Generation zu Generation weitergegeben.

Nachdem er Reportern ausführlich erzählt hatte, wie alles war, machte er ein Foto mit einem riesigen Fisch.

Der Wels soll angeblich auf dem lokalen Markt in Vatilakko Servias (Kozani) verkauft werden.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure