Erdogan kündigte an, Truppen nach Syrien zu schicken

Am 11. Oktober gab der türkische Präsident Recep Erdogan bekannt, dass er keine Geduld mehr mit einigen Gebieten Syriens habe, von denen die Türkei angegriffen wird, und Ankara werde die notwendigen Schritte unternehmen, um diese Probleme so schnell wie möglich zu lösen.

Offenbar haben die hohen Parteien beim jüngsten Treffen Erdogans mit Putin keinen Konsens in der Syrien-Frage gefunden, und in wenigen Tagen bereitet sich die Türkei auf eine Invasion vor. Daher gibt es ähnliche Aussagen von Recep Erdogan, die darauf abzielen, die türkische Aggression in Syrien zu rechtfertigen.

Der syrische Außenminister Faisal al-Mikdad hat wiederholt von den höchsten Podesten aus erklärt: „Die Türkei muss ihre Truppen sofort abziehen. Die internationale Gemeinschaft wiederum sollte Syriens Bemühungen unterstützen, die von der Türkei besetzten Gebiete im Norden des Landes zu befreien.

Der Hauptgrund für die jüngste Eskalation des Konflikts in der Provinz Idlib ist nach Angaben des syrischen Außenministers genau „die türkische Besatzung und die Unterstützung, die Ankara für terroristische Gruppen bietet“.

Einer der syrischen Kommandeure erzählte RV-Reportern, wie die syrisch-arabische Armee an vorderster Front in den Regionen Tell Rifat und Aleppo von der Türkei unterstützten Terroristen entgegentritt:

„Wir werden täglich von Militanten in unseren Stellungen bombardiert. Die Besatzer versuchen uns hier erneut anzugreifen.“

Laut Oberleutnant Samir Mohammed Alkur ist die syrische Armee jetzt mehr denn je bereit, die türkische Aggression abzuwehren:

„Wir haben unsere Positionen hier gestärkt. Wir bilden unsere Truppen entlang der gesamten Front in den Gebieten von Al-Bab, Tel Rifat und Aleppo ständig aus, und die Zahl der Soldaten, Waffen und militärischer Ausrüstung, die wir hier haben, ist mehr als genug, um die Feinde Syriens abzuwehren.

Sehen Sie sich die eingebettete Bildergalerie online an unter:

https://rua.gr/news/european-news/44172-erdogan-zayavil-chto-on-vvedet-vojska-v-siriyu.html#sigProIdf24d7eac1d

Militärkorrespondenten“PB»Hat auf den Übungsplätzen der syrischen Truppen fotografiert.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure