Militärputsch im Sudan: Premier unter Hausarrest, Minister festgenommen

Al Hadath TV berichtet über den Putsch im Sudan. Premierminister Abdullah Hamduk ist in seinem Haus von nicht gekennzeichneten Militärangehörigen umgeben.

Es gibt Massenverhaftungen von Bürgern und der Führung des Landes, berichtet Vesti.ru… Vier Minister, darunter Informations-, Finanz- und Industrieminister, sowie Muhammad al-Faki, ein ziviler Vertreter des Souveränen Rates des Landes, wurden festgenommen. Zuvor hatte der sudanesische Industrieminister Ibrahim al-Sheikh über die Erstürmung seines Hauses berichtet.

Wie der Fernsehsender „Russia 24“ berichtete, begannen Kommunikationsunterbrechungen. Die Eingänge zur Hauptstadt Khartum sind geschlossen. Auf Aufruf von Anhängern der oppositionellen Force for Freedom and Change gehen Menschen auf die Straße und protestieren gegen den Putsch. Sie singen Parolen und brennen Reifen.

Vor einem Monat wurde im Sudan ein weiterer gescheiterter Putschversuch abgewendet, hinter dem sich nach Angaben eines Mitglieds des regierenden zivil-militärischen Rates, Mohammed al-Fiki Suliman, Soldaten des Panzerkorps befanden. Die aktuelle fiel mit dem Besuch des US-Sondergesandten im Sudan zusammen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure