Polizei schlug kubanische Migranten, Kinder und schwangere Frauen am Flughafen Zakynthos (Video)

Beispiellose Gewalt am Flughafen Zakynthos: Polizisten schlagen Migranten nieder, schlagen sie und ziehen sie an den Haaren. Zu den 85 kubanischen Migranten gehören schwangere Frauen und Kinder, die vor Angst schreien.

In sozialen Netzwerken wird ein Video gepostet, das von einem der Migranten aufgenommen wurde.

Αστυνομικοί σέρνουν τους Κουβανούς μετανάστες από τα πόδια μεταξύ αυτών παιδιά κ έγκυες
μιο Ζάκυνθου pic.twitter.com/QzZeCpDQ2q

– μος Chef (@ JeronymoBoss2) 29. Oktober 2021

Wie in dem vom Einwanderer gefilmten Video zu sehen ist, zerrte die Polizei die Menschen an den Beinen, schlug sie und zog sie an den Haaren. Tatsächlich bewegt es sie nicht, dass unter ihnen kleine Kinder sind, die erschrocken über das Verhalten der Polizei in Tränen ausbrechen.

Nach Angaben des staatlichen Fernsehsenders ERTAm Mittwoch versuchte eine Gruppe von 85 Einwanderern, vom Flughafen Zakynthos nach Mailand, Italien, zu fliegen.

Die meisten der kubanischen Migranten, etwa 65, wurden zwangsweise in ein Hotel in Laganas gebracht. In den kommenden Tagen werden sie in die Abflugvorbereitungszentren in Korinth und Attika verlegt.

Kubaner reisten laut ERT von Russland nach Belgrad, erhielten dort Visa und kamen dann über Nordmazedonien und Albanien nach Griechenland.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure