Rundschreiben der Heiligen Synode: zum Tempel mit negativem Test

Die griechische Kirche ermutigt ungeimpfte Gläubige, vor dem Besuch heiliger Tempel einen Schnell- oder Molekulartest zu machen.

Die Heilige Synode fordert den Klerus und alle Gläubigen auf, alle Schutzmaßnahmen einzuhalten – diejenigen, die nicht geimpft sind, müssen sich diagnostischen Tests (Schnell- oder PCR) unterziehen, und diejenigen, die vor 6 Monaten geimpft wurden, erhalten eine dritte Dosis. Er betont die Verpflichtung von Priestern, Nonnen und Sängern, sich bei fehlenden Impfungen zweimal wöchentlich testen zu lassen (Express oder PCR). Die Kirchenräte haben es sich zur Aufgabe gemacht, dies zu kontrollieren.

Rundschreiben nach gestern herausgegeben Interview mit Kyriakos Mitsotakis bei MEGA und nach der Vereinigung der Hierarchie der Kirche mit dem Amt des griechischen Premierministers.

Übrigens: In keinem Land in Europa gibt es Maßnahmen, die den Zutritt zu Kultstätten wegen der Einführung restriktiver Maßnahmen während einer Pandemie verbieten.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure