Monoklonale Antikörper werden am Dienstag in Griechenland eintreffen

Griechenland wird voraussichtlich am Dienstag 2.000 Dosen monoklonaler Antikörper erhalten, die an das Institut für pharmazeutische Forschung und Technologie geliefert werden. Griechenland nimmt am EU-Sonderbehandlungsprogramm teil.

Monoklonale Antikörper werden Patienten in öffentlichen Krankenhäusern auf der Grundlage spezifischer medizinischer Kriterien angeboten, die der Ausschuss für Infektionskrankheiten derzeit überprüft. Dieses Medikament sollte nicht bei allen COVID-19-Patienten angewendet werden.

Die intravenöse Behandlung sollte in Krankenhäusern unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Ziel einer gezielten Therapie ist es, eine Verschlimmerung der Erkrankung zu verhindern.

Monoklonale Antikörper sind in einem Labor hergestellte Proteine, die die Fähigkeit des Immunsystems nachahmen, das Coronavirus zu bekämpfen.

Außerdem laufen Verfahren für die Beschaffung von antiviralen Pillen, die von entwickelt wurden Merck… Wissenschaftler warnen jedoch davor, dass die Verfügbarkeit guter und wirksamer Behandlungen die Notwendigkeit von Impfungen nicht beseitigt.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure