Verlängerung des Aufenthaltstitels wird ab 16. November elektronisch

Das Ministerium für Migration und Asyl teilte am Freitag mit, dass das Verfahren zur Verlängerung des Aufenthaltstitels für alle Nicht-EU-Bürger ab dem 16. November ausschließlich online verlagert wird.

Das Ministerium teilte in einer Erklärung mit, dass die Änderung alle Aufenthaltsgenehmigungen unabhängig von der Dauer umfasst und fast 700.000 Menschen betrifft, darunter 250.000, deren Aufenthaltserlaubnis am 31. Dezember 2021 ausläuft.

Ein Antragsteller, der seine Aufenthaltserlaubnis erneuern möchte, überprüft seine Identität per Telefon und E-Mail und kontaktiert die Beamten online. Rechtsanwälte können Anträge im Namen ihrer Mandanten über die Plattform der griechischen Anwaltskammer (portal.olomeleia.gr) einreichen, die mit dem staatlichen Informationssystem Metanastefsi interagiert.

Sobald die Anträge bearbeitet wurden, senden zentrale Ministerien und andere Verwaltungsdienste eine E-Mail-Einladung an den Antragsteller, um biometrische Daten zu erheben.

Die App wird ab 16. November hier in mehreren Sprachen verfügbar sein: https://applications.migration.gov.gr/metanasteusi/





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure