Griechische Kräuter in Espressokapseln – preisgekrönte Startup-Idee

Die Handelskammer Athen hat einige der innovativsten Startups ausgezeichnet. Unter ihnen – „12 Gods“, deren Hauptteam Wissenschaftler sind – Agronomen, Chemiker und Anwälte. Start up kooperiert mit Bauern von Evros bis Kreta und Samos bis Epirus. Die gesammelten Kräuter werden auf originellste Weise verpackt: in Espressokapseln.

Das SNFCC, das Kulturzentrum der Stavros Niarchos Foundation, veranstaltete eine Veranstaltung in der Handelskammer von Athen. Bei der Zeremonie wurden Führungskräften und Innovatoren Preise für nachhaltiges, innovatives und qualitativ hochwertiges Unternehmertum verliehen. Das Startup „12 GODS“ erhielt in Anwesenheit der Präsidentin der Republik Katerina Sakellaropulu und zahlreicher Funktionäre – Minister, Abgeordnete, große Geschäftsleute – die Auszeichnung „Best Innovative Business of the Year“.

Griechische Kräuter in Espressokapseln

Klinische Beweise deuten darauf hin, dass ein Premium-Produkt tatsächlich die behauptete Leistung erbringt und sogar das Risiko chronischer Erkrankungen verringern kann. Die gesundheitsbezogenen Angaben stellen die verifizierten Etiketten dar, die auf dem Produkt zu finden sind. Die Qualität wird durch den Exekutivbeschluss 2013/63 der Europäischen Kommission bestimmt.

Die Innovation des Produkts liegt neben verkürzten Zubereitungszeiten und Health Claims auch in der Zusammensetzung der Kapsel selbst. Es ist bezeichnend, dass jährlich etwa sechzig Milliarden Plastik- oder Aluminiumkapseln produziert werden, mit unkalkulierbaren Folgen für die Umwelt. Griechische Innovatoren haben eine andere Lösung für die heutigen Probleme gefunden: biologisch abbaubare Kapseln. Laut Hersteller sind sie innerhalb von 23 Wochen nach Verzehr des Produkts vollständig biologisch abbaubar.

Darüber hinaus ist Kräuterinfusion in Kapseln praktisch und bequem. Dank griechischer Innovationen werden auf Knopfdruck in wenigen Sekunden Dutzende von Kräutersorten wie Hibiskus, Louise, Kardamom, Kamille, Brennnessel in einer Tasse „serviert“.

Inspiriert wurde die junge Firma „12Gods“ von den Schriften von Hippokrates, Dioskurides und Galen, die die wohltuenden Eigenschaften von Kräutern entdeckt haben sollen und ihnen die Namen von zwölf Göttern gaben.

Das Endergebnis – die Entwicklung, Zertifizierung und Freigabe eines einzigartigen Produkts – erforderte drei Jahre lang die harte Arbeit eines Spezialistenteams. Höhepunkt der Bemühungen waren neben der Auszeichnung, die auch vom Massachusetts Institute of Technology verliehen wurde, Verhandlungen mit den „Giganten“ des weltweiten Einzelhandels.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure