Impfbonus – 5.000 Euro

Mitarbeiter der deutschen Firma Boettcher AG, die im Großhandel mit Schreibwaren tätig ist, erhalten jeweils 5.000 Euro. Aber nicht alle, sondern nur diejenigen, die es geschafft haben, sich vor dem neuen Jahr gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Danilo Fraziak, Mitglied des Verwaltungsrates der Boettcher AG, garantiert:

„Jeder, der bis Anfang nächsten Jahres eine Vollimpfung abschließen kann, bekommt eine Prämie von 5.000 Euro. Auch wenn Sie bereits geimpft sind, können Sie mit 5.000 € rechnen. Das ist unser wichtigstes Anliegen: Unsere Mitarbeiter müssen am Arbeitsplatz bleiben und dürfen in der Vorweihnachtszeit, wenn die größte Nachfrage besteht, nicht krank werden.“

Das Unternehmen versichert, die persönliche Entscheidung jedes einzelnen seiner 550 Mitarbeiter zu respektieren, wolle aber „die Mitarbeiter wirklich zum Nachdenken über dieses Thema anregen“.

Thüringen, der Sitz des Unternehmens (Jena), hat eine der höchsten Inzidenzraten von COVID-19 in Deutschland. Die Nachricht löste bei den Einwohnern der Stadt gemischte Reaktionen aus. Einer von ihnen kommentierte:

„Ich glaube nicht, dass Geld für diejenigen wichtig ist, die sich nicht impfen lassen wollen.“

Aber viele nennen den attraktiven Bonus „einen guten Mitarbeiteranreiz“.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure