Athen: Metro, Straßenbahn und werden den Betrieb am 19. November einstellen

Freitag, 19. November in der Hauptstadt Griechenlands fortsetzen Streik der Transportarbeiter. Zum Glück für die Fahrgäste wird diesmal der Betrieb von Straßenbahn, U-Bahn und S-Bahn vorübergehend eingestellt.

Die Mitarbeiter von Athen City Rail Transport (STASY) werden am Freitag, 19. November, zwischen 11:00 und 14:00 Uhr ihre Arbeit einstellen, um an der Beerdigung ihres am Dienstag bei einem Arbeitsunfall verstorbenen Kollegen teilzunehmen.

Früher das gleiche der Grund, den sie angekündigt haben am 18. November, doch bei der Beerdigung hat offenbar etwas nicht geklappt.

Diesmal ist nach Angaben von Gewerkschaftsführern die Arbeitsunterbrechung notwendig, damit Mitarbeiter um 12.30 Uhr an der Beerdigung des 41-jährigen Petros Yamalis auf dem dritten Friedhof in Athen teilnehmen können.

Jaamalis starb, als der Schienenschleifer, den er mit seinen Kollegen fuhr, aufgrund einer Panne in einen Zug krachte. Weitere 3 Personen wurden verletzt. Einer der Verwundeten wurde schwer verletzt und liegt nun im Krankenhaus.

Gewerkschaften fordern, den Tod eines Mitarbeiters aufzuklären und die Verantwortlichen zu bestrafen.

18. November in Athen bestanden Generalstreik im Verkehr.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure