Erdbeben der Stärke 4 bei Igoumenitsa

Ein Erdbeben der Stärke 4 auf der Richterskala ereignete sich am 18. November gegen Mitternacht, 24 km von der Stadt Igoumenitsa im Nordwesten Griechenlands entfernt.

Seismologen zufolge ist das Erdbeben als mittelschwer einzustufen. Das Zittern wurde am 18. November um 23:04 Uhr aufgezeichnet. Die Brennweite wird auf 10 km geschätzt.

Nach dem Hauptschock folgten zwei weitere kleinere Nachbeben mit Magnituden von 2,8 und 1,9 auf der Richterskala.

Es wurden keine Schäden oder Verletzte gemeldet.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure